US-Präsidentschaftswahl: „Was auf dem Spiel steht“

Im Video: Kommentar des Politikwissenschaftlers Prof. Dr. Wolfgang Seibel von der Universität Konstanz zum aktuellen Wahlgeschehen in den Vereinigten Staaten.

© Unsplash/Element5 Digital

Der amtierende Präsident Donald Trump will juristische Mittel einsetzen, um die weitere Auszählung von Stimmen zu verhindern. Ein Ereignis, das in einem demokratischen Land „in dieser Form noch nie dagewesen ist“, spricht der Konstanzer Politik- und Verwaltungswissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Seibel.

Im Interview schildert er, welche demokratischen Grundwerte auf dem Spiel stehen, warum Trump sich in der Rolle der Gerichte verschätzen könnte, weshalb die Stabilität der demokratischen Institutionen in den USA weiterhin gewährleistet ist – und warum wir uns in Deutschland und Europa vor einer selbstgerechten Haltung in der transatlantischen Partnerschaft hüten sollten.

https://youtu.be/Fg0PelzbW-o

Simone Mutschler und Jürgen Graf

Von Simone Mutschler und Jürgen Graf - 05.11.2020